Markt preist Leitzinssenkung der FED ein


18.06.19 11:30
ETHENEA

Munsbach (www.anleihencheck.de) - Am Mittwoch findet die nächste FOMC-Sitzung statt, so Frank Borchers, Senior Portfolio Manager bei ETHENEA.

Aktuell sehe sich das Komitee der FED mit einer Verlangsamung des Wachstums sowie einer schwachen Inflation konfrontiert. So sei beispielsweise der US-Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe, ein Frühindikator für die wirtschaftliche Entwicklung, in den vergangenen Monaten rückläufig gewesen. Auch die Inflationsentwicklung sei zuletzt wieder schwächer gewesen, die Zahlen für den Mai hätten erneut unter den Einschätzungen der Analysten gelegen.

Für diese Wachstumsschwäche würden die Experten von ETHENEA die Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China als Hauptursache erachten, die sich Anfang Mai mit der Verhängung erneuter Strafzölle nochmals verschärft hätten. Damit gerate nun der G20-Gipfel am 28. und 29. Juni in Japan in den Fokus. Es werde erwartet, dass sich US-Präsident Donald Trump und Chinas Staatschef Xi Jinping am Rande dieses Gipfels zu Gesprächen treffen würden. Der Ausgang dieses Treffens dürfte maßgeblichen Einfluss auf den Ausblick für die Weltkonjunktur haben. Vor diesem Hintergrund würden die Experten von ETHENEA glauben, dass sich die FED im Juni hinsichtlich einer Zinssenkung vorerst zurückhalte und den weiteren Gesprächsverlauf abwarten werde, bevor sie über künftige Maßnahmen entscheide. Aktuell würden die Daten zeigen, dass der Markt eine kommende Senkung der Leitzinsen einpreise. Möglich wäre eine solche zum nächsten Treffen im Juli - sollte sich bis dahin das Bild geschärft haben. (18.06.2019/alc/a/a)