LVMH und L'Oreal mit 6,5% Zinsen und 35% Sicherheitspuffer - Anleihenanalyse


07.02.20 11:30
ZertifikateReport

Gablitz (www.anleihencheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe die Multi Memory Express-Anleihe Luxus 20-25 (ISIN AT0000A2CN38 / WKN EB0FUR) der Erste Group auf die Aktien von L'Oréal (ISIN FR0000120321 / WKN 604843) und LVMH vor.

Mit Kursanstiegen von 42 und 20 Prozent hätten die Aktie der beiden französischen Produzenten von Luxusartikeln, LVMH und L'Oreal, etwas mehr als der EURO STOXX 50-Index zugelegt, in dem sie beide gelistet seien. Die Mehrheit der Experten prognostiziere vor allem der LVMH-Aktie mit zahlreichen Kaufempfehlungen beträchtliches Steigerungspotenzial. Bei der L'Oreal-Aktie würden hingegen neutrale Einschätzungen mit über dem derzeitigen Kursniveau liegenden Kurszielen überwiegen.

Für renditeorientierte Anleger mit der Markterwartung, dass die beiden Luxus-Aktien in den nächsten fünf Jahren von einem starken Kurseinbruch verschont bleiben würden, könnte ein Investment in die aktuell zur Zeichnung angebotene Erste-Multi Memory Express-Anleihe Luxus 20-25 interessant sein.

Die am 27.02.2020 festgestellten Schlusskurse der LVMH- und der L'Oreal-Aktie würden als Ausübungspreise fixiert. Bei 65 Prozent der Ausübungspreise würden die Kupon-Barriere und die finale Rückzahlungs-Barriere angesiedelt sein. Befänden sich die Kurse beider Aktien an einem der im Jahresabstand angebrachten Bewertungstage (erstmals am 22.02.2021) auf oder oberhalb des Ausübungspreises, dann werde die Anleihe inklusive einer Zinszahlung von 6,50 Prozent vorzeitig zurückbezahlt. Würden die Aktien an einem der Stichtage zwischen der Kupon-Barriere und dem Ausübungspreis notieren, dann werde nur die Zinszahlung fällig und die Laufzeit der Anleihe verlängere sich zumindest um ein weiteres Jahr.

Falls eine Aktie an einem der Bewertungstage unterhalb der Kupon-Barriere notiere, falle die Zinszahlung vorerst einmal aus, werde aber nachbezahlt, sobald beide Aktien an einem der folgenden Bewertungstage wieder oberhalb der Kupon-Barriere lägen. Am Ende werde die Anleihe mit dem Ausgabepreis und der oder den ausständigen Zinszahlungen getilgt, wenn die zwei Aktien auf oder oberhalb der finalen Rückzahlungs-Barriere von 65 Prozent des Ausübungspreises notieren würden. Andernfalls werde die Tilgung der Anleihe mittels der Lieferung der Aktie mit der schlechteren Wertentwicklung erfolgen.

Die Erste-Multi Memory Express-Anleihe Luxus 20-25, maximale Laufzeit bis 28.02.2025, könne derzeit ab einem Mindestveranlagungsvolumen von 3.000 Euro gezeichnet werden.

Diese Memory Express-Anleihe ermögliche in maximal fünf Jahren bei einem bis zu 35-prozentigen Kursrückgang der beiden französischen Luxusartikelhersteller-Aktien die Chance auf einen Jahresbruttoertrag von 6,50 Prozent. (07.02.2020/alc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.