Investmentidee: Vontobel-Aktienanleihe auf Biogen, Johnson & Johnson und Pfizer - Anleihenanalyse


20.11.19 08:30
Bank Vontobel Europe AG

München (www.anleihencheck.de) - Für Vontobel sind die Aktien von Biogen, Johnson & Johnson und Pfizer eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Aktienanleihen von dieser Einschätzung profitieren können.

Jedes Jahr würden etwa 15 Millionen Menschen an Alzheimer erkranken. Ein Riesen-Markt also für Biotechunternehmen, die nach einem Heilmittel forschen würden. Während viele Versuche vergeblich geblieben seien, mache nun ein neues Medikament von Biogen Hoffnung. Der zugrunde liegende Wirkstoff komme aus der Schweiz.

Dem US-Biotechkonzern Biogen sei vor kurzem ein erster Durchbruch zur Bekämpfung von Alzheimer gelungen. Nachdem die Phase-III-Studien erste positive Ergebnisse hervorgebracht hätten, wolle Biogen nun die Zulassung für das neue Medikament bei der Food and Drug Administration (FDA) beantragen. Die Aktien hätten freudig reagiert und nach dieser Neuigkeit Ende Oktober deutlich zulegen können.

Das Medikament, das erstmals Hoffnung zur Bekämpfung von Alzheimer aufkommen lasse, heiße Aducanumab. Seinen Ursprung finde es nirgends anders als in der Schweiz. Dort sei es bereits im Jahr 2007 vom Zürcher Biotechunternehmen Neurimmune entwickelt worden. Hinter dem Unternehmen stecke ein Schweizer Trio aus zwei Neurowissenschaftlern und einem Psychiater. Nach Jahrelanger Forschungsarbeit im Bereich der Demenzerkrankungen scheine nun endlich ein erster Erfolg gelungen zu sein.

Mit einer Bewilligung würde der Durchbruch endgültig gelingen, was Biogen erhöhte Umsätze bescheren dürfte, denn ca. 15 Millionen Menschen würden jedes Jahr an Alzheimer erkranken. Außerdem könnte das Biotechunternehmen seinen Vorsprung in diesem Gebiet weiter ausbauen. Andere Pharmakonzerne hätten in Sachen Demenzforschung bereits zahlreiche Rückschläge verbuchen müssen und gewisse Teile der Alzheimerforschung seien in der Folge sogar eingestellt worden. An der positiven Nachricht zum Durchbruch hätten sich auch Aktionäre erfreut. Der Aktienkurs von Biogen sei als Reaktion auf die guten Neuigkeiten sprunghaft angestiegen.

Biogen-CEO Vounatos verspreche sich viel vom Medikament - und der Neuroforschung. So habe er sich zum Ziel gesetzt, Biogen zum Marktführer im Bereich Neuroscience zu machen, denn er sehe in diesem Bereich noch den größten medizinischen Bedarf. Der Ansatz werde also auf jeden Fall weiterverfolgt - ob die Zulassung erfolge oder nicht. "Durch die jüngste Erfolgsmeldung mit der Methodik steigt die Zuversicht, dass unsere Antikörper-Strategie auch auf andere Neuroleiden anwendbar ist", gebe sich Vounatsos zuversichtlich.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel die Protect Multi Aktienanleihe Quanto auf Biogen, Johnson & Johnson und Pfizer. Der Kupon sei auf 12,00% festgelegt worden. Der Basispreis betrage 100,00%, die Barriere 65,00%. Der Nennbetrag liege bei 1.000,00 EUR. Der Bewertungstag sei der 18.12.2020, fällig sei die Anleihe am 28.12.2020. Der Zeichnungsschluss sei am 09.12.2019. (Stand: 20.11.2019, 09:00) (Ausgabe vom 19.11.2019) (20.11.2019/alc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,00 € 100,00 € -   € 0,00% 06.12./20:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000VE38YT3 VE38YT 100,00 € -   €
Werte im Artikel
140,38 plus
+0,32%
300,26 plus
+0,19%
38,29 plus
+0,08%