Investmentidee: Vontobel-Aktienanleihe auf Amazon.com und Zalando - Die Zukunft des Einzelhandels - Anleiheanalyse


03.09.20 09:15
Bank Vontobel Europe AG

München (www.anleihencheck.de) - Für Vontobel sind die Aktien von Amazon.com (ISIN US0231351067 / WKN 906866) sowie Zalando eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Aktienanleihen von dieser Einschätzung profitieren können.

Der elektronische Handel mit Konsumgütern sei bei vielen Menschen weltweit Teil des Alltags geworden. Um den Wocheneinkauf zu tätigen, Kleidung zu shoppen und nach nützlichen Utensilien zu stöbern, müsse man heutzutage nicht mehr die eignen vier Wände verlassen. Die Digitalisierung mache möglich, dies bequem vom Computer oder Mobiltelefon zu erledigen. Davon profitieren können hätten hauptsächlich Unternehmen, die bereits zuvor eine starke Marktstellung innegehabt hätten. Der stationäre Handel habe hingegen Stellen kürzen und Einsparmaßnahmen vornehmen müssen. E-Commerce sei ein globaler Megatrend, von dem auch Anleger profitieren könnten.

Der Kauf "online" habe für den Verbraucher viele Vorteile: Zum einen sei es sehr einfach, auf ein umfassendes Produkt- und Dienstleistungsangebot zuzugreifen. Auf der anderen Seite seien die Produkte sehr einfach online zu vergleichen und in den meisten Fällen billiger als in einem physischen Geschäft. Hinzu komme, dass die Produkte bequem bis zur Haustür geliefert würden. Oftmals sei die Retoure für Verbraucher sogar kostenlos. Ein Service, auf den besonders in der Corona-Pandemie vermehrt zurückgegriffen worden sei.

Alle Unternehmen, die vor der Corona-Pandemie eine starke Marktstellung innegehabt hätten, hätten enorm vom Wachstum des Online-Handels profitiert. Amazon.com, der Marktführer im E-Commerce Business, habe seine Gewinne im Corona betroffenen ersten Halbjahr 2020 verdoppeln können. Auch Deutschlands größter Fashion und Lifestyle Onlinehändler Zalando habe einen Zuwachs der aktiven Nutzer von 20 Prozent verzeichnen können und Delivery Hero, ein Essenslieferant, der seine Geschäfte online abwickle, habe sogar in den DAX aufsteigen können. Selbst Handelsunternehmen, die nicht vorwiegend digital Produkte vertreiben würden, wie der US-Großhändler Walmart, hätten auf Anhieb von dem veränderten Einkaufsverhalten profitieren können. Die Absatzzahlen aus dem elektronischen Handel habe man in den ersten beiden Quartalen verdoppeln können.

Auf der anderen Seite hätten weltweit stationäre Händler Angestellte entlassen oder Insolvenz anmelden müssen - zu groß und marktbeherrschend sei die Konkurrenz aus dem Internet geworden. Glaube man den Prognosen, werde sich der Trend auch in Zukunft nicht abschwächen.

Nun sei das erste halbe Jahr 2020 vielerlei Hinsicht ein Besonderes. So müssten die Zahlen, die von den E-Commerce-Giganten erzielt worden seien, auch richtig eingeordnet werden. Die Wachstumsraten des Jahres 2020 seien sicher als Ausreißer zu bewerten. Nichtsdestotrotz führe das erste halbe Jahr einen Aufwärtstrend fort, der schon seit langer Zeit intakt sei. Die Umsätze im E-Commerce würden seit 2017 stetig ansteigen. Prognosen würden davon ausgehen, dass der Umsatz bis 2024 weiterwachsen werde. Analog dazu steige die Anzahl der Personen, die über Smartphone und Computer ihre Geschäfte abwickeln würden. Dass die Zukunft des Handels maßgeblich vom E-Commerce geprägt sein werde, sei allen Branchenvertretern bewusst. Amazon.com habe daher in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftshandelskammer eine Initiative gegründet, um Kleinhändlern beim Aufbau einer E-Commerce-Plattform zu helfen. Hierbei gehe es vor allem darum, dem Mittelstand zu helfen, sich für das Geschäft in der Zukunft zu wappnen.

Laut Prognosen würden die Umsätze bis 2023 auf rund 2,37 Bio. USD anwachsen. Dadurch würden sich Anlagemöglichkeiten in Unternehmen ergeben, die bereits große Player am E-Commerce Markt seien, und in welche, die durch starke Wachstumsraten hätten auffallen können.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel die 16,25% Multi Aktienanleihe mit Barriere (Worst-Of) Quanto (ISIN DE000VP69UG9 / WKN VP69UG) auf Amazon.com und Zalando. Der Basispreis betrage 100,00%, die Barriere 75,00%. Der aktuelle Verkaufspreis belaufe sich auf 101,82%. Die Laufzeit ende am 17.09.2021. (Stand: 03.09.2020)

Da der weitere Kursverlauf der Aktie von einer Vielzahl konzernpolitischen, branchenspezifischen und ökonomischen Faktoren abhängig sei, sollten Anleger das Risiko bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen könnten jederzeit anders verlaufen, als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen könnten. (Ausgabe September 2020) (03.09.2020/alc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
94,42 € 94,69 € -0,27 € -0,29% 23.10./19:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000VP69UG9 VP69UG 101,81 € 93,24 €
Werte im Artikel
3.204 plus
+0,88%
82,56 minus
-1,53%