Erweiterte Funktionen

Inflation in Ungarn über Zielwert


18.03.19 12:15
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Seit Mitte 2018 liegt die Inflation in Ungarn über dem Zielwert der Notenbank von 3,0%, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Spekulationen auf eine baldige Zinserhöhung in Ungarn hätten für einen Anstieg des Ungarischen Forints gesorgt. Die Wirtschaft laufe trotz der hohen Abhängigkeit vom deutschen Automobilsektor unverändert gut. Das Wachstum habe im vierten Quartal 1,0% betragen. Die Abhängigkeit sei auch das größte Risiko und auch der Grund für die abwartende Zinspolitik der Notenbank. Sollte sich der Automotivsektor weiter abschwächen (Handelsstreit USA, Importzölle auf EU-Fahrzeuge) werde auf kurz oder lang auch das Wachstum in Ungarn nachlassen und auch die aktuell hohe Inflation dürfte wieder unter das Notenbank-Ziel von 3,0% fallen. Von diesem Standpunkt aus betrachtet mache die abwartende Haltung der Notenbank Sinn. Im Falle einer Abkühlung der Wirtschaft stehe weiterhin günstige Liquidität zur Verfügung. (18.03.2019/alc/a/a)