Indische Zentralbank dürfte auf Wachstumsschwäche mit Leitzinssenkungen reagieren


15.11.19 08:45
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Jüngst signalisieren schwache Wirtschaftsdaten und vergleichsweise pessimistische Lagebeurteilungen durch Unternehmen und Konsumenten einen flachen Konjunkturverlauf in Indien, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Im 3. Quartal sei die Wirtschaftsleistung voraussichtlich lediglich um 4,4% im Vergleich zu Vorjahr gewachsen. In diesem Umfeld hätten die Analysten ihre BIP-Prognosen für das Fiskaljahr April 2019 bis März 2020 von 5,9% auf 4,9% und für 2020/21 auf 5,9% (zuvor: 6,5%) zurückgenommen. Die Indische Zentralbank dürfte auf die Wachstumsschwäche mit Leitzinssenkungen um jeweils 25 BP im Dezember 2019 und März 2020 auf dann 4,65% reagieren. (15.11.2019/alc/a/a)