GBC Mittelstandsanleihen-Index zeigt stabile Entwicklung in volatilem Marktumfeld


26.08.16 12:19
GBC AG

Augsburg (www.anleihencheck.de) - Bei einem Kurs von 119,45 hat der Qualitäts-Anleiheindex GBC MAX (ISIN DE000SLA1MX8/ WKN SLA1MX) zum 23.08.2016 die positive Entwicklung seit seinem Start weiter fortsetzen können und notiert damit lediglich 3,5% unterhalb des Höchstwertes von 123,81 aus dem November vergangenen Jahres , so die Analysten der GBC AG Lukas Spang und Cosmin Filker.

Zwar habe sich die Anleiheauswahl des GBC MAX dem schwierigen Marktumfeld im Bereich der Mittelstandsanleihen nicht vollständig entziehen können und insbesondere im Februar diesen Jahres Einbußen verzeichnen müssen, habe im Anschluss diesen Kursrücksetzer jedoch nahezu vollständig wieder ausgleichen können. Somit betrage das Minus seit Jahresanfang lediglich 2,8% und auch auf Jahressicht sei das Minus mit 1,8% nur gering. Im Vergleich habe der breite Anleiheindex Xetra Entry Standard Corporate Bond-Index massiv um 27,3% seit Jahresanfang verloren. Erwähnenswert sei darüber hinaus die vergleichsweise geringe Volatilität des GBC MAX in den letzten zwölf Monaten, von nur 4,0%.

Trotz des weiterhin hohen Kursniveaus sowie der Herausnahme einzelner Werte mit hoher Rendite liege der gewichtete Effektivzins aller Unternehmensanleihen des GBC MAX derzeit bei 4,4%. Aufgrund des Qualitätsansatzes bei der Anleiheauswahl würden die Anleihen dabei mehrheitlich über pari notieren. Zum 23.08.2016 umfasse der Anleiheindex insgesamt 30 Werte.

Im laufenden Jahr 2016 habe der GBC Mittelstandsanleihen Index (GBC MAX) mit -1,8% zwar leicht im Minus gelegen, habe damit aber gegenüber dem einzig verbleibenden Xetra Entry Standard Corporate-Index (-27,3 %) deutlich besser abschneiden können. Mit dem Anleiheindex Mibox sei im Juli diesen Jahres ein wichtiger Vergleichsindex aufgelöst worden und auch der BondM Anleiheindex mit nur noch sechs enthaltenen Unternehmen biete keinen adäquaten Vergleich mehr, sodass der GBC Mittelstandsanleiheindex nun einer der wenigen verbleibenden qualitativ anspruchsvollen Anleiheindices im Bereich der Mittelstandsanleihen sei. Seit dem letzten Update im Juni dieses Jahres habe sich die Anzahl der Anleihen durch den Abgang von drei sowie die Neuaufnahme von fünf Unternehmen leicht auf 30 zum 23.08.2016 erhöht.

Indexabgänge:

Cloud No Seven GmbH (ISIN DE000A1TNGG3/ WKN A1TNGG)
KTG Energie AG (ISIN DE000A1ML257/ WKN A1ML25)
Enterprise Holdings Ltd. (ISIN DE000A1G9AQ4/ WKN A1G9AQ)

Indexzugänge:

FC Schalke (ISIN DE000A2AA048/ WKN A2AA04)
FC Schalke (ISIN DE000A2AA030/ WKN A2AA03)
DIC Asset AG (ISIN DE000A12T648/ WKN A12T64)
DIC Asset AG (ISIN DE000A1TNJ22/ WKN A1TNJ2)
Ferratum Capital Germany GmbH (ISIN DE000A2AAR27/ WKN A2AAR2)

Die größten Positionen des GBC MAX würden zum 23.08.2016 die Anleihen der Hornbach Baumarkt AG, Techem GmbH, UBM Realitätenentwicklung, Adler Real Estate AG und der PNE Wind AG stellen. Diese fünf Positionen würden derzeit insgesamt 43,7% des Indexes ausmachen, wodurch sich der Anteil somit leicht von zuletzt 44,3% verringert habe. Die restlichen 56,3% würden sich demnach auf die weiteren 25 Anleihen verteilen. (26.08.2016/alc/a/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
107,00 € 107,00 € -   € 0,00% 19.07./10:31
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2AA048 A2AA04 114,50 € 100,30 €
Werte im Artikel
106,75 plus
+0,23%
2,06 plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
107,00 plus
0,00%
100,35 minus
-0,05%