Fresenius Medical Care-Unternehmensanleihe: Attraktive Rendite mit überschaubarem Risiko


11.04.12 09:32
AC Research

Westerburg (www.anleihencheck.de) - Die Analysten von Anleihencheck Research halten die Unternehmensanleihe von Fresenius Medical Care für eine spekulative Investmentalternative.

Die vom Konzern Ende Februar präsentierten Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2011 hätten insgesamt knapp im Rahmen der Analystenprognosen von AC Research gelegen. Der Umsatz sei im Vergleich zum Vorjahr um 6 Prozent auf 12,795 Mrd. US-Dollar gesteigert worden. Währungsbereinigt habe das Plus bei 5 Prozent gelegen. Das organische Wachstum habe indes 2 Prozent betragen. Das operative Ergebnis sei um 8 Prozent auf 2,075 Mrd. US-Dollar verbessert worden. Die EBIT-Marge habe sich somit leicht um 0,2 Prozentpunkte auf 16,2 Prozent erhöht. Das Konzernergebnis habe man auch wegen einer etwas geringeren Steuerquote überproportional um 9 Prozent auf 1,071 Mrd. US-Dollar gesteigert. Der Gewinn je Aktie habe somit bei 3,54 US-Dollar gelegen.

Positiv hervorzuheben sei, dass das Unternehmen sowohl bei den Dienstleistungen als auch bei dem Produktabsatz einen Zuwachs verzeichnet habe. Mit gut 233.000 sei die Zahl der in den vom Konzern betriebenen Kliniken behandelten Patienten um rund 9 Prozent erhöht worden.

Für das laufende Geschäftsjahr 2012 rechne der Konzern mit einem Umsatz von etwa 14 Mrd. US-Dollar. Das auf die Anteilseigner entfallende Konzernergebnis solle gleichzeitig auf 1,14 Mrd. US-Dollar gesteigert werden. Nach Ansicht der Analysten sei der Ausblick damit eher zurückhaltend ausgefallen.

Grundsätzlich schätze man die weiteren Wachstumsperspektiven des Unternehmens als sehr gut ein. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Überalterung der Bevölkerung und des gleichzeitig wachsenden Reichtums in den Schwellenländern sei damit zu rechnen, dass die Nachfrage nach Dialyse in den kommenden Jahren und Jahrzehnten kontinuierlich wachsen werde. Hiervon werde Fresenius Medical Care als Marktführer aller Voraussicht nach deutlich überproportional profitieren.

Nach Einschätzung der Analysten von Anleihencheck Research ist die oben angegebene Unternehmensanleihe von Fresenius Medical Care als spekulatives Investment einzustufen. Die Anleihe habe noch eine Laufzeit bis zum 15.09.2018 und sei mit einem Kupon von 6,5 Prozent ausgestattet. Beim aktuellen Kurs von 109,75 Prozent ergebe sich damit eine jährliche Rendite von 4,62 Prozent. (Analyse vom 11.04.2012) (11.04.2012/alc/a/a)


Dieser Bericht wurde von Anleihencheck Research ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Die in diesem Bericht enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung der mit der Erstellung dieses Berichtes betrauten Personen zu Redaktionsschluss. Anleihencheck Research behält sich in diesem Zusammenhang das Recht vor, jederzeit Änderungen oder Ergänzungen vorzunehmen. Die Vervielfältigung, Weiterleitung und Verteilung von Texten oder Textteilen dieses Berichtes ist ausdrücklich untersagt. Anleihencheck Research übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Genauigkeit der im Bericht enthaltenen Informationen und/oder für das Eintreten der Prognosen.

Dieser Bericht richtet sich ausschließlich an Marktteilnehmer, die in der Lage sind, ihre Anlageentscheidungen eigenständig zu treffen und sich dabei nicht nur auf die Analysen und Prognosen von Anleihencheck Research stützen.
Dieser Bericht ist unverbindlich und stellt weder ein Angebot zum Kauf der genannten Produkte noch eine Anlageempfehlung dar.