Erweiterte Funktionen

EZB setzt Niedrigzinspolitik fort


14.09.18 14:15
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Die Europäische Zentralbank EZB wird das Volumen der Anleiheaufkäufe ab Oktober auf EUR 15 Mrd. halbieren und per Jahresende auslaufen lassen, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Nachdem die Phase der ultraniedrigen Zinsen über den Sommer 2019 andauern solle, sei erst im Herbst 2019 mit einer Verringerung der Strafzinsen von minus 0,4% auf minus 0,2% zu rechnen. Der EU-Präsident Juncker habe für den EUR als Weltleitwährung plädiert. Er sollte eigentlich wissen, dass politische Ansagen im Devisenhandel nutzlos seien. Im internationalen Zahlungsverkehr nehme der USD mit 46% gegenüber dem EUR mit 37% die Vorreiterrolle ein. Der EZB Entscheid habe den EUR/USD gestärkt. Die Bewegung habe von 1,1620 auf fast 1,1700 gereicht. Hier sei mit der 100-Tageslinie ein stärkerer Widerstand, an dem der EUR/USD Kurs über Nacht seitwärts tendiert habe. Es werde nicht leicht sein diesen Widerstand nachhaltig zu überwinden. (14.09.2018/alc/a/a)