Erweiterte Funktionen

Deutscher Rentenmarkt: Deutlicher Sell-off am langen Ende


03.12.19 11:45
Postbank Research

Bonn (www.anleihencheck.de) - Am deutschen Rentenmarkt kam es gestern am langen Ende zu einem deutlichen Sell-off, so die Analysten von Postbank Research.

10-jährige Bundesanleihen hätten am Abend mit -0,28% um 8 Basispunkte höher rentiert als vergangenen Freitag. Hierfür sei eine ganze Reihe von Gründen verantwortlich gewesen: So seien durch ein japanisches Fiskalpaket, den Beginn der UN-Klimakonferenz und die damit unter anderem einhergehenden Diskussionen über umfangreiche Klimainvestitionen der EU die Markterwartungen an fiskalische Stimuli befeuert worden. Zudem hätten besser als erwartet ausgefallene globale Sentimentindikatoren den Konjunkturoptimismus an den Märkten gestützt. Dies habe im Prinzip auch für die USA gegolten, wo das Bild zunächst durch rekordverdächtige "Black Friday"-Ergebnisse untermauert, im weiteren Verlauf aber durch eine Enttäuschung beim ISM-Index relativiert worden sei. Hier sei der Renditeanstieg mit per saldo 6 Basispunkten auf 1,84% etwas weniger deutlich ausgefallen.

Hingegen habe die Anhörung der neuen EZB-Präsidentin Christine Lagarde vor dem EU-Parlament für keine größeren Bewegungen gesorgt. Bemerkenswert sei hier lediglich ihr expliziter Verweis auf mögliche Nebenwirkungen der ultra-expansiven Geldpolitik gewesen, die von einigen Marktakteuren als Hinweis auf eine abnehmende Neigung der Währungshüter für weitere geldpolitische Lockerungsmaßnahmen interpretiert worden sei. (03.12.2019/alc/a/a)