Erweiterte Funktionen

Covered Bond-Märkte mit unverändert niedrigen Risikoaufschlägen ins neue Jahr gestartet


16.01.20 09:00
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Von der geopolitischen Verunsicherung haben sich die Covered Bond-Märkte nicht beeindrucken lassen und sind mit unverändert niedrigen Risikoaufschlägen ins neue Jahr gestartet, so die Analysten der DekaBank.

Vor allem die Aussicht auf hohe EZB-Käufe unterstütze den Markt kräftig. Der Januar sei traditionell der mit Abstand stärkste Emissionsmonat und in diesem Jahr würden ungewöhnlich hohe Fälligkeiten von fast 25 Mrd. EUR die Emissionswelle zusätzlich anschwellen lassen. Da sich einige Marktteilnehmer bei negativen Emissionsrenditen nicht beteiligen würden, könnte der Markt kurzzeitig überfordert wirken.

Doch auch die EZB habe Fälligkeiten in Höhe von 3,66 Mrd. EUR zu ersetzen und dürfte zusammen mit neuen Nettokäufen ein Volumen von über 6 Mrd. EUR im Januar anstreben. Dieser Betrag könnte durchaus noch höher ausfallen, da die Notenbank im emissionsschwachen Dezember deutlich unter ihrer angestrebten Quote geblieben sei und eventuell auch das Mehrangebot nutze, um ein Polster zu bilden. (Ausgabe Januar / Februar 2020) (16.01.2020/alc/a/a)