Bund-Future markiert neues Kontrakthoch


22.03.19 08:15
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) knüpfte gestern an die Gewinne des Vortages an und markierte ein neues Kontrakthoch bei 164,93, so die Analysten der Helaba.

Von fundamentaler Seite seien die lockere Geldpolitik der US-Notenbank und die "Brexit"-Unsicherheiten als Stützungsfaktoren für Staatspapiere aus EU-Kernländern zu nennen. Zudem würden die Finanzmarkteilnehmer weiterhin auf handfeste Vereinbarungen über die zukünftige Handelsbeziehung zwischen den USA und China warten.

Von technischer Seite helle sich das Bild zunehmend auf. Widerstände würden die Analysten bei 164,97 und 165,10 sowie bei 165,26 lokalisieren, hergeleitet vom fortlaufenden Kontrakt. Auf Haltemarken stoße der Bund-Future bei 164,68 und im Bereich 164,06/18. Darunter biete die Marke bei 163,97 weiteren Halt. Hier lägen das 38,2%-Retracement der Aufwärtsbewegung von Anfang März bis zum jüngsten Kontrakthoch sowie die 21-Tagelinie. Die Trading-Range liege zwischen 164,50 und 165,30.

Bei den gestrigen Auktionen hätten die Investoren den 10-jährigen OT-Linker mit einem Überhang von 2 nachgefragt. Die Zuteilungsrendite habe bei -0,81% gelegen. Im Nachgang der FED-Zinsentscheidung sei die 10J-Rendite von Treasury Notes weiter auf dem Rückzug. Mit zuletzt 2,52% würden diese auf dem niedrigsten Niveau seit Januar letzten Jahres rentieren. Die Renditedifferenz zwischen zehn- und zweijährigen Staatspapieren habe sich in den letzten drei Monaten seitwärts bewegt. Jüngst habe der 10/2J-Spread die untere Begrenzung von 13 Basispunkten unterschritten. (22.03.2019/alc/a/a)