Bund-Future: Technik spricht für Stabilisierung


18.11.19 09:00
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Zum Wochenschluss pendelte der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) um die 21-Tagelinie (170,81), so die Analysten der Helaba.

In den kommenden Tagen dürften Nachrichten über einen möglichen ersten Handelsdeal zwischen den USA und China das Risikobewusstsein der Investoren beeinflussen. Auf der fundamentalen Seite stehe in dieser Woche der Datenreigen aus US-Bauzahlen und Einkaufsmanagerindices in der Eurozone im Mittelpunkt, welcher per saldo leichten Abgabedruck auf EU-Kerntitel ausüben dürfte. Die technische Perspektive lasse hingegen auf eine Erholung hoffen, denn MACD und Stochastik würden steigen und das Kursmomentum erhole sich in den positiven Bereich. Im Fokus stehe die Widerstandszone 171,36/47. Darüber stelle die obere September-Trendlinie bei 172,21 eine Hürde dar. Unterstützungen würden die Analysten bei 170,20/26 und bei 169,12/17 lokalisieren. Die Trading-Range liege zwischen 170,20 und 171,36. (18.11.2019/alc/a/a)