Bund-Future: Gut behauptet


06.02.19 08:45
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) stand gestern zunächst unter Abgabedruck und notierte im Tagestief bei 164,93, so die Analysten der Helaba.

Letztlich habe der Future aber ein Tageshoch bei 165,52 markieren können. Quantitative Indikatoren würden zwar an Dynamik verlieren, übergeordnet erscheine das Bild wegen des DMI-Longsignals aber konstruktiv. Der Fokus sei aktuell auf die Trendlinie der Aufwärtsbewegung von Oktober gerichtet. An dieser würden die Analysten eine erste Haltemarke bei 164,88 lokalisieren. Die 21-Tagelinie verlaufe heute bei 164,77 und sollte eine weitere Unterstützung bieten. Ein Bruch obiger Marken würde die technische Lage eintrüben, sodass weitere Verluste zu erwarten wären. Unterstützungen wären dann bei 164,69, 164,59 sowie im Bereich 164,04/12 zu finden. Auf Hürden stoße der Bund-Future im Bereich 165,53/64. Die Trading-Range liege zwischen 164,12 und 165,64.

Der Primärmarktkalender der Eurozone bleibe heute leer. Erst morgen nutze das französische Schatzamt wieder den Kapitalmarkt, um sich zu refinanzieren. Bei der Auktion des amerikanischen Schatzamts könnten die Anleger heute mit einer Rendite von 2,7% rechnen. Seit der letzten FOMC-Sitzung am 30.Januar sei die Renditedifferenz zwischen 10- und 2-jährigen amerikanischen Staatspapieren auf 18 Basispunkte gestiegen. Eine Inversion der Zinsstrukturkurve sei somit nicht zu konstatieren. (06.02.2019/alc/a/a)