Bank of England: Eine "große" Notenbank hebt den Leitzins an


16.12.21 12:55
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Die Bank of England hat die Bank Rate am aktuellen Rand auf 0,25% angehoben, so die Analysten der Nord LB.

Diese Entscheidung stelle lediglich vom Timing her eine gewisse Überraschung dar. Aufgrund der aktuellen Inflationsentwicklung habe die Notenbank in London grundsätzlich schon unter Handlungsdruck gestanden. Die Unklarheiten bezüglich des weiteren Verlaufs der Coronavirus-Krise hätten den Verantwortlichen für die britische Geldpolitik im Dezember allerdings durchaus gute Gründe für ein weiteres Zögern liefern können. Selbst in diesem Fall hätte jedoch das Motto "aufgeschoben ist nicht aufgehoben" gegolten. Insofern habe die heutige Zinsentscheidung wohl vor allem eine taktische Bedeutung für die Märkte. Zu bedenken sei in diesem Kontext zudem, dass in einem Umfeld von perspektivisch wahrscheinlich eher abklingenden Inflationsrisiken Signale in Richtung einer zukünftig strafferen geldpolitischen Ausrichtung konkrete Maßnahmen durchaus substituieren könnten. (16.12.2021/alc/a/a)