Anleihen-Handel: Hybridanleihen kommen gut an - und auch die neue Schalke-Anleihe


05.07.21 11:45
Deutsche Börse AG

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Noch keine stabilen Konjunkturaussichten in der Eurozone und keine Gefahr einer längerfristig höheren Inflation - auch zuletzt hat EZB-Chefin Christine Lagarde wieder deutlich gemacht, dass die Geldpolitik so bleibt, wie sie ist, so die Deutsche Börse AG.

"Die Notenbanken sind wegen der neuen Delta-Variante des Corona-Virus sehr vorsichtig und wollen die Märkte weiter gut unterstützen", erkläre Arthur Brunner von der ICF Bank. Dadurch seien die Renditen von Staatsanleihen zuletzt wieder gesunken. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen liege aktuell wieder nur bei minus 0,21 Prozent, nach minus 0,07 Prozent im Mai. Bei zehnjährigen US-Staatsanleihen seien es aktuell 1,45 Prozent nach in der Spitze 1,77 Prozent. "Dabei gibt es klare Inflationstendenzen", bemerke Brunner und verweise auf die Erzeugerpreise. Die seien im Mai gegenüber dem Vorjahr um satte 9,6 Prozent gestiegen, wie das europäische Statistikamt am 02.07. mitgeteilt habe. Das sei die höchste Rate seit Beginn der Währungsunion 1999. Der Renditetrend im jetzt abgeschlossenen Halbjahr sei aber klar nach oben gegangen: Ende 2020 hätten zehnjährige Bundesanleihen noch mit minus 0,58 Prozent rentiert, zehnjährige US-Staatsanleihen mit 0,92 Prozent. Seit Juli 2020 hätten sich US-Renditen sogar mehr als verdoppelt.

Im Handel mit Unternehmensanleihen seien letzte Woche Papiere (ISIN DE000A2E4XE4 / WKN A2E4XE) der Eterna Mode Holding unter Abgabedruck geraten, berichte Brunner. "Auf der Gläubigerversammlung ist die notwendige Mehrheit für eine Zinsstundung nicht zusammengekommen." Jetzt sei ein weiteres Gläubigertreffen nötig, bei dem die erforderlichen Zustimmungsquoten niedriger lägen. Die Anleihe, die noch letzten Sommer bei über 100 Prozent gehandelt worden sei, notiere jetzt nur noch bei 52 Prozent.

Sehr gut entwickelt habe sich Brunner zufolge die im Mai emittierte Anleihe (ISIN DE000A3H3JV5 / WKN A3H3JV) der auf Solarinvestments spezialisierten Fondsgesellschaf hep global. Die Anleihe, die 6,5 Prozent bis 2026 biete, werde mittlerweile zu 101,6 Prozent gehandelt.

Gute Umsätze melde Gregor Daniel von der Walter Ludwig Wertpapierhandelsbank für die bis 2024 laufende Ekosem-Agrar-Anleihe mit Kupon von 7,5 Prozent. Dafür hätten einige Nachrichten gesorgt: Erst habe Ekosem bekannt gegeben, die Veröffentlichung des Konzernabschlusses 2020 zu verschieben, dann habe das Unternehmen doch weitere vorläufige Geschäftszahlen für 2020 genannt und einen ersten Nachhaltigkeitsbericht publiziert. "Unter dem Strich wurde die Anleihe verkauft."

Käufe registriere Daniel hingegen für Hybridanleihen von RWE und AXA. Neu auf dem Markt sei laut Brunner eine Hybridanleihe des finnischen Finanzdienstleisters Ferratum, der neuerdings unter dem Namen Multitude firmiere. Sie biete aktuell 8,9 Prozent. "Die Stückelung liegt bei 1.000 Euro, das ist bei Hybridanleihen mittlerweile selten", bemerke Brunner. Bei der RWE- und der AXA-Anleihe, die beide schon älteren Datums seien, seien es ebenfalls 1.000 Euro Mindestanlagesumme.

Gut an komme laut Brunner die neue Anleihe (ISIN DE000A3E5TK5 / WKN A3E5TK) des Fußballclubs Gelsenkirchen-Schalke, die bis 2026 laufe und einen Kupon von 5,75 Prozent aufweise. Der Bond notiere aktuell bei 102 Prozent. "Anleihen von Fußballclubs entwickeln sich oft gar nicht schlecht, auch wenn die sportliche Leistung zu wünschen übriglässt", meine Brunner. "Solche Anleihen liegen in den Händen von den Fans, und die halten daran fest."

Diesen Mittwoch werde eine alte Anleihe (ISIN DE000A2AA030 / WKN A2AA03) von Schalke fällig. Daneben habe der Verein, der als finanziell schwer angeschlagen gelte, 2016 noch eine weitere Anleihe (ISIN DE000A2AA048 / WKN A2AA04) emittiert, die 2023 fällig sei und einen Kupon von 5 Prozent habe. Fußballanleihen gebe es auch von Werder Bremen (ISIN DE000A3H3KP5 / WKN A3H3KP), Hertha BSC und dem HSV. (Ausgabe vom 02.07.2021) (05.07.2021/alc/a/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12,75 € 12,195 € -   € 0,00% 24.11./10:20
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2E4XE4 A2E4XE 95,10 € -   €
Werte im Artikel
12,75 plus
+4,55%
105,85 plus
+0,74%
98,45 plus
+0,37%
99,35 plus
+0,35%
103,76 plus
+0,12%
105,97 plus
+0,07%
101,88 plus
0,00%
-    plus
0,00%
98,25 plus
0,00%
102,00 minus
-1,45%
105,00 minus
-2,30%
63,25 minus
-8,00%