Zinsmarkt: Österreich stockt zwei Fixzinsanleihen um 1,32 Mrd. EUR auf


06.06.17 09:30
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Heute werden die noch ausstehenden Länderergebnisse der Einkaufsmanagerindices für den Dienstleistungssektor im Euroraum für Mai veröffentlicht, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Aufgrund der vorliegenden Schnellschätzung für den Euroraum sowie Deutschland und Frankreich rechnen die Analysten der RBI für Italien und Spanien jeweils mit einem Rückgang um knapp einen Punkt. Mit dem sentix-Investorenvertrauen stehe zudem der erste Stimmungsindikator für den Euroraum im Juni zur Veröffentlichung an. Die Analysten der RBI erwarten ein in etwa unverändertes Niveau verglichen mit Mai. In den USA werde die JOLT-Umfrage veröffentlicht. Man gehe davon aus, dass die Zahl der unbesetzten Stellen auch im April bei knapp 6 Millionen und damit weit über dem zyklischen Durchschnitt gelegen habe.

Österreich werde heute zwei Fixzinsanleihen (ISIN AT0000A1PE50 / WKN A188ES und ISIN AT0000A1VGK0 / WKN A19GCS) mit Fälligkeit im Juli 2023 bzw. April 2027 um in Summe EUR 1,32 Mrd. aufstocken. Die Papiere seien mit einem Kupon von 0,0% bzw. 0,5% ausgestattet. Deutschland werde eine inflationsindexierte Anleihe (ISIN DE0001030567 / WKN 103056) mit Laufzeitende im April 2026 um EUR 0,5 Mrd. aufstocken. (06.06.2017/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,27 € 100,25 € 0,02 € +0,02% 23.06./20:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
AT0000A1PE50 A188ES 100,76 € 98,79 €
Werte im Artikel