Erweiterte Funktionen

Zinserhöhung in Australien erst im 1. Quartal 2018


05.09.17 09:15
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Wie erwartet beließ heute Morgen die australische Notenbank, die RBA, das Leitzinsniveau bei 1,50%, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Das Wirtschaftswachstum dürfte zwar nach Erachten der Analysten im Jahresvergleich auf Werte jenseits der 3%-Marke per Ende 2017 zulegen. Für das Gesamtjahr 2017 würden die Analysten ein Plus von 2,5% erwarten, gefolgt von 3,2% in 2018. Die Schüsselfrage für die australische Notenbank dürfte sein, ob diese erwartete Wachstumsbelebung sich schnell in einer höheren Dynamik bei den Löhnen widerspiegeln und die heimische Inflation stärker anschieben werde. Mit dem Rückenwind höherer Mindestlöhne ab der Jahresmitte 2017 sollte sich die Inflation zum Jahresende 2017 aber nur knapp oberhalb der Untergrenze des Inflationszielkorridors der Währungshüter (2% bis 3%) festsetzen können. Nach einem Inflationsanstieg von 2,1% in 2017 würden die Analysten in 2018 ein durchschnittliches Plus von 2,6% erwarten. Vor diesem Hintergrund dürfte die RBA ihren Leitzins um je 25 BP im 1. und im 3. Quartal 2018 nach oben schleusen. (05.09.2017/alc/a/a)