Erweiterte Funktionen

Wenig Bewegung am deutschen Rentenmarkt - 10J-Treasury-Rendite klettert auf 2,68%


08.01.19 09:57
Postbank Research

Bonn (www.anleihencheck.de) - Nach den deutlichen Kursverlusten vom Freitag gab es zum Wochenauftakt am deutschen Rentenmarkt nur wenig Bewegung, so die Analysten von Postbank Research.

Hätten die schwachen Auftragsdaten aus der deutschen Industrie zunächst noch für eine erhöhte Nachfrage nach als sicher angesehenen Bundesanleihen gesorgt, habe der Effekt spätestens mit der positiven Eröffnung an der Wall Street am Nachmittag nachgelassen. Schlussendlich hätten 10- und 2-jährige Bundesanleihen mit 0,22% beziehungsweise -0,59% jeweils einen Basispunkt höher rentiert als am Freitag.

Am US-Rentenmarkt hätten weniger schlecht als befürchtet ausgefallene Konjunkturdaten für steigende Renditen gesorgt. Im 10-Jahres-Bereich sei die Treasury-Rendite um 2 Basispunkte auf 2,68% geklettert. Hier dürften in den kommenden Tagen insbesondere Neuigkeiten aus den Handelsgesprächen zwischen den USA und China im Fokus stehen, zumal damit zu rechnen sei, dass diverse Datenveröffentlichungen aufgrund der anhaltenden Haushaltssperre verschoben würden. (08.01.2019/alc/a/a)