Erweiterte Funktionen

Welches Potenzial bieten Unternehmensanleihen aus Schwellenländern?


13.07.21 11:30
Ninety One

London (www.anleihencheck.de) - Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Ninety One Emerging Market Debt Strategie legt Victoria Harling, Head of Emerging Market Corporate Debt bei Ninety One dar, warum Unternehmensanleihen aus Schwellenländern für immer mehr Investoren zu einer wertvollen Ergänzung für ihr Portfolio werden.

"In den letzten zehn Jahren hat der Markt erheblich an Breite gewonnen", so Victoria Harling. "Er bietet Investoren inzwischen Zugang zu einer vielfältigen Palette von Anlagemöglichkeiten aus verschiedenen Sektoren und so unterschiedlichen Regionen wie Lateinamerika und dem Nahen Osten."

Doch was spreche noch für Unternehmensanleihen aus Schwellenländern? Zunächst biete diese Anlageklasse Renditepotenzial bei gleichzeitig moderatem Risiko. Zudem hätten viele der Unternehmen gute Wachstumsaussichten, seien rund um den Globus tätig und in ihrem jeweiligen Sektor führend. Typischerweise seien ihre Einnahmequellen global diversifizierter als die vieler ihrer Wettbewerber aus Industrieländern. Ebenso seien sie häufig weniger fremdfinanziert. Victoria Harling habe eine Erklärung hierfür: "Da Unternehmen aus Schwellenländern immer wieder volatile Phasen durchlebt haben, legen sie tendenziell mehr Barmittel für schlechte Zeiten zurück und achten zugleich darauf, den Bogen bei der Schuldenaufnahme nicht zu überspannen."

Die Aussichten für Unternehmensanleihen aus Schwellenländern seien positiv, jedoch sollten Investoren selektiv vorgehen. Laut Harling sei zu erwarten, dass viele von einem weltweiten Aufschwung kräftig profitieren würden, wenn sich die Volkswirtschaften rund um den Globus von der Pandemie erholen würden. "Aber es wird natürlich Gewinner und Verlierer geben", gebe die Expertin zu bedenken. "Wir glauben, dass sich die rohstofflastigen Märkte in Lateinamerika mit fortschreitender wirtschaftlicher Erholung gut entwickeln werden. Daneben erwarten wir von Asien und insbesondere China eine starke Performance."

Harling zufolge würden sich verschiedene Trends abzeichnen, die das Potenzial von Unternehmensanleihen aus Schwellenländern weiter wachsen lassen könnten. Da wäre zum einen das Entstehen einer sehr konsumfreudigen Mittelschicht in China. Darüber hinaus würden bahnbrechende technologische Neuerungen in vielen Bereichen traditionelle Industrien auf den Kopf stellen und neue Produkte hervorbringen. Ein weiterer wichtiger Trend sei der Klimawandel, der weltweit Veränderungen in der Produktions- und Konsumindustrie fordere. Harling hierzu: "Für einige Branchen sind damit Übergangsrisiken verbunden. Aber für Branchen, die die Abkehr vom Kohlenstoff vorantreiben, bieten sich Chancen. Für den Anlageerfolg wird ein tiefes Verständnis der Risiken und Chancen auf der Ebene der Sektoren entscheidend sein." (13.07.2021/alc/a/a)