Erweiterte Funktionen

Wandelanleihen wie Cabrios: Für jedes Wetter gerüstet!


18.11.20 11:30
Fisch Asset Management

Zürich (www.anleihencheck.de) - Dass im englischsprachigen Raum die Bezeichnung Convertibles für Wandelanleihen und Cabriolets gleichermaßen steht, ist durchaus bezeichnend, so Stephanie Zwick, Head Convertible Bonds bei Fisch Asset Management.

Während das Cabrio bei offenem Verdeck die Sonne ins Fahrzeug lasse und im geschlossenen Zustand vor Regen schütze, könnten Wandelanleihen auf die Finanzmärkte gemünzt eine ähnliche Funktion erfüllen. Denn unabhängig davon, ob Regen oder Sonne an den Aktienbörsen vorherrsche, seien die Portfolios der Investoren mit Convertibles vor allzu heftigen Wetterkapriolen geschützt. Und das Jahr 2020 zeige bis dato eindrucksvoll, wie rasch sich Sonnenschein und Tiefdruckgebiete abwechseln würden - und dies ohne verlässliche Vorhersagen.

Eigentlich sei es schwer zu erklären, dass die Anlageklasse der Wandelanleihen nicht mehr ins Rampenlicht dränge. Denn welcher Investor wünsche sich nicht die Partizipation an steigenden Aktienmärkten inklusive eines Airbags bei fallenden Aktienkursen? Auch während der aktuellen Erholungsrally seit April hätten Wandelanleihen eindrucksvoll ihre Stärken gezeigt. Sie habe - im Zusammenspiel mit den geringeren vorhergehenden Verlusten - dazu geführt, dass Wandelanleihen bereits per 31. Mai wieder im Plus notiert hätten für das Jahr 2020, während globale Aktien noch Verluste ausgewiesen hätten (2,4 Prozent gegenüber minus 8,2 Prozent). Und Stand Ende Oktober falle dieses Verhältnis immer noch positiv für Wandelanleihen aus. Rund 16 Prozent betrage die Outperformance des Refinitiv Global Vanilla Hedged USD Convertible Bonds Index gegenüber dem MSCI World Net Total Return USD Index seit Jahresanfang.

Trotz zweiter Corona-Welle und US-Wahlen sei es an den Aktienmärkten in den letzten Wochen nur zu kleineren Verwerfungen und einer kurzzeitigen Korrektur gekommen. Dennoch sei zu spüren, dass die Anlegerstimmung permanent zwischen Hoffen und Bangen pendle. Für derartige Phasen mit hoher Unsicherheit seien Convertibles eine interessante Assetklasse, die, um im meteorologischen Bild zu bleiben, es bei weiterem Sonnenschein an den Börsen ermögliche, mit an Bord zu sein. Und wenn dann doch ein größeres Gewitter aufziehe, dürften Wandelanleihen-Investoren entsprechend von den defensiven Charakteristika profitieren. Generell komme der Nutzen von Wandelanleihen vor allem als langfristiger, defensiver Baustein eines global diversifizierten Portfolios zum Tragen. Sie hätten in den vergangenen 25 Jahren gezeigt, dass sie die Stabilität erhöhen würden, ohne dass der Anleger dies über einen Aktienmarktzyklus hinweg mit einer spürbar niedrigeren Rendite habe erkaufen müssen. (18.11.2020/alc/a/a)