Erweiterte Funktionen

Unternehmensanleihen: Leichte Zugewinne, aber wenig Dynamik


15.07.21 10:30
Union Investment

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Euro-Unternehmensanleihen mit Rating Investment Grade tendierten im Juni leicht positiv, so die Experten von Union Investment.

Mit einem erfreulichen Auftakt hätten auf Indexebene die im ICE BofA Euro Corporate-Index, ER00 enthaltenen Anleihen zunächst um 0,5 Prozent zugelegt. Die Inflationsthematik und die Diskussion hinsichtlich einer kommenden Verschärfung der US-Geldpolitik - Stichwort: Tapering der FED - hätten dann in der zweiten Monatshälfte dazu geführt, dass ein Teil der Gewinne zunächst wieder verlorengegangen sei. Letztlich sei aber ein Indexzuwachs von 0,4 Prozent verblieben. Die Entwicklung der Asset Swap Spreads sei erfreulich gewesen, im Juni sei mit dem Monatsschlussstand das Jahrestief bei 56 Basispunkten (minus fünf Basispunkte gegenüber Ende Mai) erreicht worden.

Insgesamt sei sehr wenig Dynamik im Markt zu vernehmen gewesen. Ein Finanzinstitut habe eine Studie zum Euro-Unternehmensanleihemarkt für das bisherige Jahr 2021 als das "Langweiligste Handelsjahr aller Zeiten" übertitelt. Gegen Monatsende seien nur sehr wenige Unternehmensanleihen von der Europäischen Zentralbank im Rahmen ihres Ankaufprogramms erworben worden, dennoch habe der Mark sehr stabil gelegen.

Am Primärmarkt seien regelmäßig Neuemissionen platziert worden. Die Nachfrage sei nach wie vor vorhanden gewesen, größere Zugewinne für die Anleger seien aufgrund der nach wie vor geringen Neuemissionsprämien aber Mangelware geblieben.

Mit Blick auf die Sub-Indices seien im Nachrangbereich bei den Finanz- und Industriepapieren (ICE BofA EBSU- und ENSU-Index) mit plus 0,5 und 0,7 Prozent ebenfalls leichte Zugewinne zu beobachten gewesen. Die Risikoprämien hätten sich um 8 auf 118 bzw. 10 auf 198 Basispunkte eingeengt. Der High Yield-Markt (ICE BofA HEAG-Index) habe 0,6 Prozent hinzugewonnen und zwischenzeitlich ein Jahreshoch erreicht, dort hätten die Anleihen weiterhin vom "Reopening" der Wirtschaft profitiert. Die Risikoprämien seien im Gegenzug zwischenzeitlich auf das Jahrestief bei 249 Basispunkten gefallen. Per Saldo hätten die Prämien um neun auf 259 Basispunkte nachgegeben.

Am US-Unternehmensanleihemarkt sei der ICE BofA US-Large Cap Corporate-Index im Fahrwasser rückläufiger Treasury-Renditen um 1,6 Prozent (in US-Dollar) angestiegen. Die Risikoaufschläge seien um 2 auf 95 Basispunkte gefallen. (Ausgabe vom 14.07.2021) (15.07.2021/alc/a/a)