Erweiterte Funktionen

Unternehmensanleihemarkt Euroland: Die Spreads bleiben auf niedrigem Niveau


11.10.21 09:15
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der drohende Zahlungsausfall des riesigen Immobilienentwicklers China Evergrande könnte die größte Pleite des Jahres werden; aus Sorge vor den Folgekosten sind auch die hiesigen Corporate-Märkte kurz ins Straucheln geraten, so die Analysten der DekaBank.

Als sich jedoch abgezeichnet habe, dass die Verschuldung von gut 300 Mrd. USD fast ausschließlich das Inland betreffe, hätten sich die Märkte schnell wieder beruhigt. Ebenso entspannt worden sei der von US-Treasuries ausgehende Anstieg der Renditen am Kreditmarkt abgehakt. Da die Aussichten für Unternehmensgewinne weiterhin sehr gut seien, wenngleich die aktuellen Produktionshemmnisse zwischenzeitliche Rückschläge bedeuten würden, würden die Spreads auf niedrigem Niveau bleiben. Das insgesamt leicht gestiegene absolute Renditeniveau locke sogar wieder neue Käufer an. Vor allem Neuemissionen würden weiterhin hervorragend laufen. (Ausgabe Oktober 2021) (11.10.2021/alc/a/a)