Erweiterte Funktionen

Unternehmensanleihemarkt Euroland: Risikoaversion wieder spürbar zugenommen


09.11.20 10:15
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der rasante Anstieg der Neuinfektionen hat die Risikoaversion wieder spürbar zunehmen lassen, so die Analysten der DekaBank.

Unternehmensanleihen habe dies wegen der anhaltend hohen Wertpapierkäufe der EZB aber nur wenig geschadet. Der dovishe Auftritt von EZB-Chefin Lagarde auf der jüngsten Pressekonferenz zum Zinsentscheid habe zudem die Hoffnung auf eine Ausweitung der Käufe geschürt. Mit der angekündigten Rekalibrierung der Instrumente könnten möglicherweise auch sogenannte "Fallen Angels", also Unternehmen, die durch eine kürzliche Ratingherabstufung in den High Yield-Bereich gerutscht seien, in das Kaufuniversum der Notenbank aufgenommen werden. Die Berichtssaison zum dritten Quartal habe überdies einige positive Überraschungen bei Umsätzen und Gewinnen geliefert, wenn auch der Ausblick für das laufende Quartal durch zunehmende Lockdowns getrübt werde. (Ausgabe vom 06.11.2020) (09.11.2020/alc/a/a)