Erweiterte Funktionen

US-Verbraucherpreise im Fokus


10.11.21 10:26
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Nach einem kurzen Ausflug in die charttechnische Widerstandszone bei 1,1600 ist der Kurs vom Euro zum US-Dollar wieder zurückgekehrt auf 1,1575 unter Banken, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Der mittelfristige Ausblick auf die Inflationserwartungen in Amerika verhindere einen Anstieg des Euro. Heute Nachmittag stehe die Veröffentlichung der Verbraucherpreise in den USA auf dem Datenkalender. Diese würden mit großer Aufmerksamkeit erwartet. Die Wahrscheinlichkeit sei sehr groß, dass sie den Preisdruck bestätigen würden. Und damit auch die Möglichkeit einer baldigen Anpassung der Geldpolitik durch die US-Notenbank. Der US-Dollar bleibe daher klar im Vorteil und ein Kursrückgang bis 1,1520 sei in den nächsten Tagen durchaus möglich. (10.11.2021/alc/a/a)