Erweiterte Funktionen

US-Treasury-Renditen im Aufwind


07.10.20 09:00
Postbank Research

Bonn (www.anleihencheck.de) - Die Rendite von US-Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit ist seit Ende September um etwa 0,12 Prozentpunkte gestiegen, so die Analysten von Postbank Research.

Ein deutlicher Vorsprung Joe Bidens in den Umfragen zur US-Präsidentschaftswahl und Fortschritte bei den Verhandlungen um ein weiteres US-Fiskalpaket würden die Risikofreude der Anleger wecken. Hinzu komme, dass bereits eine bevorstehende Angebotsausweitung eingepreist worden sei. In den kommenden Tagen würden US-Staatsanleihen im Volumen von 105 Milliarden US-Dollar am Markt platziert. Auch in der Vergangenheit seien die Renditen häufig in den Tagen vor großen Emissionen gestiegen, hätten sich aber in der Regel nach der Emission wieder normalisiert. Darüber hinaus könnte die Nervosität vor der US-Wahl noch einmal zunehmen und Staatsanleihen wieder stärker nachgefragt werden. Ulrich Stephan, Chef-Anlagestratege Privat- und Firmenkunden von Postbank Research, rechne daher für die kommenden Wochen bei US-Staatsanleihen mit leicht sinkenden Renditen, bevor sie gegen Ende des Jahres wegen der globalen Konjunkturerholung wieder leicht anziehen könnten. (07.10.2020/alc/a/a)