Erweiterte Funktionen

US-Konsumenten weiter voller Optimismus


13.07.18 11:00
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Die US-Verbraucher zeigen sich mit Blick auf die bis zuletzt positive Entwicklung der US-Konjunktur, die gute Lage am heimischen Arbeitsmarkt, die stabile Lohndynamik und das trotz der Leitzinserhöhungen der US-Notenbank weiterhin günstige Zinsumfeld anhaltend optimistisch in Bezug auf die wirtschaftliche Lage und die weiteren Perspektiven, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Das würden auch die Stimmungsindikatoren der Universität Michigan zeigen, die zuletzt in der Nähe mehrjähriger Hochstände notiert hätten. Mit rund 98 Indexpunkten habe der Gesamtindex des Konsumentenvertrauens im Juni nur knapp unter dem im März verzeichneten höchsten Stand seit 2004 gelegen. Im aktuellen Berichtsmonat Juli dürften die in den vergangenen Wochen gestiegenen Ölpreise einen Belastungsfaktor darstellen. Zudem drücke die jüngste Verschärfung der internationalen Handelsspannungen auf die Stimmung. Die Analysten würden daher mit einem leichten Rückgang beim Hauptindex des Konsumentenvertrauens von 98,2 auf 97,9 Punkte rechnen.

Auch der Marktkonsens gehe von einem nahezu unverändert hohen Indexwert aus. Nur eine kräftige Abweichung dürfte eine stärkere Reaktion an den Zins- und Devisenmärkten hervorrufen. (13.07.2018/alc/a/a)