Erweiterte Funktionen

US-Dollar nach Zinsentscheidung stärker


16.06.17 11:50
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Am Mittwoch enttäuschten die US-Inflationsdaten und verursachten eine Dollar-Schwäche, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Diese sei aber nur von kurzer Dauer gewesen. Die Zentralbank FED habe unbeeindruckt von der aktuellen Inflation den Leitzinssatz erwartungsgemäß um 25 Basispunkte auf 1,00 bis 1,25% angehoben und rechne nach wie vor mit vier weiteren Erhöhungen bis Ende 2018. Obwohl der Markt im gleichen Zeithorizont nur ein bis zwei Zinsschritte erwarte, habe der USD nach der Zinsentscheidung seine Verluste vom Nachmittag wieder komplett wettgemacht und am Donnerstag noch weiter aufgewertet. Laut Prognose der Oberbank werde die FED das Zielband für die Federal Funds Rate bis Jahresende noch einmal um 25 Punkte erhöhen. (16.06.2017/alc/a/a)