Erweiterte Funktionen

US-Arbeitsmarkt: Gemischte Signale - Zinsschritt bleibt aber wahrscheinlich


05.06.17 09:39
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Ein eher enttäuschender Beschäftigungsaufbau von 138.000 Stellen und eine auf ein 16-Jahrestief gefallene Arbeitslosenquote liefern gemischte Signale vom US-Arbeitsmarkt, so die Analysten der Nord LB.

Die Dynamik auf dem Arbeitsmarkt scheine etwas zurück zu gehen, sei aber auf diesem Niveau noch ausreichend. Insofern würden die Analysten weiter von einer Zinsanhebung der Federal Reserve am 14. Juni ausgehen. Ob im September oder Dezember der nächste Zinsschritt folgen werde, hänge sowohl von den zukünftigen Konjunkturdaten, der Stimmung im Land als auch von den Aussichten auf eine doch noch umsetzbare Steuerreform in 2017 ab: Im Falle von einem Ausbleiben der Steuersenkungen und / oder politischem Gezerre könnte die Konjunktur gebremst werden und der Zinspfad niedriger ausfallen, wohingegen ein fiskalischer Impuls klar weitere Hikes erfordern würde. (Ausgabe vom 02.06.2017) (05.06.2017/alc/a/a)