Erweiterte Funktionen

USA: Deflation hat sich nicht verfestigt


13.05.20 10:30
State Street Global Markets

Boston (www.anleihencheck.de) - PriceStats, ein Anbieter von hochfrequenten globalen Inflationsindices und Kaufkraftparitäten, die Einblicke in wichtige makroökonomische Variablen bieten, hat für den Monat April den bisher größten Rückgang der US-Preise verzeichnet, wobei die Preise für Transport und Bekleidung deutlich sanken, so Michael Metcalfe, Global Head of Macro Strategy bei State Street Global Markets.

Zwar würden nicht alle Preise zusammenbrechen, aber es habe ausgereicht, um die jährliche Inflationsrate zum ersten Mal seit vier Jahren wieder in den negativen Bereich zu drücken. Die robusten Lebensmittelpreise würden zwar nach wie vor Knappheit und Vorratsbildung widerspiegeln, aber die steigenden Preise für Haushaltsgeräte sowie Produkte für Freizeit und Erholung würden darauf hindeuten, dass sich die Deflation noch nicht auf breiter Front verfestigt habe. Vor diesem Hintergrund seien die Risiken einer Deflationsspirale zum gegenwärtigen Zeitpunkt trotz der Rückkehr der Deflation in die Schlagzeilen eher illusorisch als real. (13.05.2020/alc/a/a)