Türkei: Leitzinsentscheidung steht an - Steigende Renditen langlaufender Staatsanleihen erwartet


07.06.18 10:00
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Wir rechnen damit, dass der geldpolitische Ausschuss in der Türkei heute die Leitzinsen trotz des vergleichsweise hohen Preisdrucks unverändert belassen wird, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Vor rund zwei Wochen hätten die Währungshüter den Hauptfinanzierungssatz um 300 BP angehoben und den einwöchigen Reposatz zum künftigen Leitzins (16,50%) bestimmt. Die Zinsen der Notenbank für gleichtätige Geldgeschäfte seien auf 15,00% und 18,00% (Kredit), die Notfallfazilität auf 19,50% festgesetzt worden. Die Notfallmaßnahmen hätten die Lira stabilisiert, ohne die wirtschaftlichen Ungleichgewichte der Türkei zu verringern. Insgesamt würden die Analysten steigende Renditen langlaufender Staatsanleihen erwarten. (07.06.2018/alc/a/a)