Türkei: Inflation - eine Frage der Interpretation!


11.09.19 11:15
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Die türkische Jahresinflationsrate hat sich zuletzt etwas abgeschwächt und lag im August bei 15,0%, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Vor diesem Hintergrund und angesichts bestehender Konjunkturrisiken (Stichwort: Mögliche US-Sanktionen) könnte man auf den ersten Blick durchaus Verständnis für Präsident Erdogans Forderungen nach Zinssenkungen aufbringen. Auf den ersten Blick wohlgemerkt, denn bei der Interpretation der zuletzt niedrigeren Jahresteuerung liege der Teufel im Detail: Aufgrund der Basiseffekte des letzten Jahres sei die jüngste Jahresteuerungsrate nämlich kein verlässlicher Indikator für den Inflationstrend. Die Märkte würden demnach bereits mit weiter steigender Inflation und sinkenden Realzinsen rechnen, wodurch die Türkische Lira einmal mehr unter Druck kommen könnte. (11.09.2019/alc/a/a)