Tschechische Nationalbank im Inflationskrieg


06.05.22 10:45
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Die Tschechische Nationalbank (CNB) hat gestern mit einer Leitzinserhöhung um 0,75% (Erwartung: +0,50%) auf 5,75% etwas überrascht, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Dennoch habe die Tschechische Krone (CZK) kaum Profit daraus schlagen können. Der Schritt sei den explodierenden Energiekosten im Zuge des Ukrainekrieges geschuldet, die sich im März in einer Inflationsrate von 12,70% niedergeschlagen hätten. Die CNB rechne deshalb mit einem Rückgang des BIP im 2. Halbjahr 2022. Auch die Inflation könnte bis 15% ansteigen. CNB-Gouverneur Jiri Rusnok wolle trotzdem Kurs halten: "Auf den nächsten Zinssitzungen ist eine weitere Straffung der Geldpolitik möglich. ... Wir dürfen bei den Zinserhöhungen nicht nachlassen (Pressekonferenz am 05.05.22)." Aussichten: EUR/CZK 24,30 bis 24,70. (06.05.2022/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
7,40 % 7,30 % 0,10 % +1,37% 28.04./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
7,40 % 2,30 %