Erweiterte Funktionen

Tschechien: Zinsanhebung auf der nächsten Notenbanksitzung am 23. Juni oder 5. August?


09.06.21 12:15
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Die Tschechische Krone (CZK) hat nach der letzten Notenbanksitzung im Mai deutlich an Wert gewonnen und ihre Stärke seither nicht mehr abgegeben, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Habe der EUR/CZK-Umrechnungskurs Anfang Mai noch bei Werten um 25,80 gelegen, so sei er zuletzt auf Werte rund um 25,40 gefallen. Diese Bewegung sei der Ankündigung des Präsidenten der tschechischen Notenbank (CNB) Jiri Rusnok geschuldet gewesen, der die Märkte auf eine baldige erste Zinserhöhung eingestimmt habe. Seither hätten die laufenden Wirtschaftsdaten diese Einschätzung bestätigt und somit indirekt die Stärke der CZK. Insbesondere die Arbeitslosenzahlen seien weiter gefallen (3,9% Mai) und die Inflation (3,1%) habe weiter zugelegt. Die Mai-Inflationszahlen stünden morgen an. Damit könnte es auf der nächsten Notenbanksitzung am 23. Juni oder am 5. August zu einer ersten Zinsanhebung kommen. Das bedeute für die Tschechische Krone, dass mit anhaltender CZK-Stärke zu rechnen sei und EUR/CZK in der Folge auf Niveaus um 25,00 bis 25,20 absinken könnte. (09.06.2021/alc/a/a)