Erweiterte Funktionen

Tschechien: Wird die CNB die Zinserwartungen erfüllen?


15.07.21 13:15
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Die kleine offene Volkswirtschaft Tschechien profitiert von der globalen Konjunkturerholung und einer stärkeren Exportnachfrage, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Dementsprechend würden auch die Aufwärtsrisiken hinsichtlich Inflation steigen. Die Jahresrate sei im Mai mit 3,1 Prozent bereits klar über dem Zielwert der tschechischen Notenbank (CNB) gelegen gewesen, woraufhin die Währungshüter in ihrer Juni-Zinssitzung einen geldpolitischen-Straffungskurs eingeläutet hätten. Hierbei sei der Leitzins um 25 Basispunkte auf 0,5 Prozent angehoben worden. Damit hätten sie dem Markt ihre Entschlossenheit und nicht zuletzt auch Glaubwürdigkeit in der Verfolgung ihrer Inflationsziele bewiesen. Im Juni habe die Jahresrate der Inflation mit 2,8 Prozent weiterhin am oberen Ende des Toleranzbereiches der Notenbanker verharrt. Außerdem dürfte der robuste Arbeitsmarkt weiterhin für Preisauftrieb sorgen.

Vor diesem Hintergrund sei eine weitere Zinserhöhung bereits im August wahrscheinlich - und eine weitere bis Jahresende. Für die Tschechische Krone (CZK) bestehe vor diesem Hintergrund weiterhin Aufwertungspotenzial - zumindest, solange keine neuerlichen pandemiebedingten Einschränkungen zu erwarten seien. EUR/CZK dürfte zunächst in Richtung 25,400 tendieren. (15.07.2021/alc/a/a)