Tschechien: Leitzinswachstum sollte zu Ende gehen


11.05.22 12:55
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Letzte Woche hat die tschechische Nationalbank den Leitzins um weitere 0,75% auf 5,75% angehoben, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Damit habe sie für eine Überraschung gesorgt, der Markt habe eine Erhöhung um 0,50% erwartet. Hiermit sollte der Leitzinswachstum zu Ende gehen. Offen bleibe, ob Gouverneur Jiri Rusnok bei seiner letzten Amtshandlung am 22. Juni den Leitzins noch auf 6,00% aufrunde. Seinem Nachfolger Ales Michl eile der Ruf voraus, dass er bei Zinserhöhungen in Zukunft etwas zurückhaltender sein werde. Der Kurs des Euro zur Tschechischen Krone könnte wieder bis 24,30 zurückgehen. (11.05.2022/alc/a/a)