Tschechien: Leitzinserhöhung im zweiten Halbjahr wahrscheinlich


14.06.17 10:45
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Die Tschechische Krone (CZK) erreichte gestern wieder den höchsten Wert seit Aufheben der EUR/CZK-Kursgrenze am 6. April, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Die Arbeitslosenrate sei im Mai mit 4,1% am tiefsten Niveau seit 2008 und am niedrigsten unter den EU-Mitgliedsstaaten gewesen. Die Verbraucherpreise seien im Jahresvergleich um 2,4% gestiegen. Damit seien die Markterwartungen übertroffen worden. Die Zielinflation der Tschechischen Nationalbank liege bei 2%. Vor diesem Hintergrund sei eine Leitzinserhöhung im zweiten Halbjahr wahrscheinlich. Gestern seien zudem überraschend positive Zahlungsbilanzdaten für Tschechien veröffentlicht worden. EUR/CZK sei anschließend auf 26,13 gefallen. Damit sei die Krone bereits um 3,3% stärker als vor der Aufhebung des Floors. Langfristig werde sich die CZK-Aufwertung fortsetzen; kurzfristig sei eine kleine Korrektur möglich. (14.06.2017/alc/a/a)