Staatsanleihen: Umfeld herausfordernd


07.06.21 09:12
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Das Umfeld für Staatsanleihen ist alles andere als leicht, denn trotz des unter den Erwartungen liegenden Stellenaufbaus setzt sich die Erholung des US-Arbeitsmarktes fort, und die Tapering-Diskussion kann schnell wieder Fahrt aufnehmen, so die Analysten der Helaba.

Zwar dürfte sich die EZB bei der am Donnerstag anstehenden Ratssitzung noch bedeckt halten und keine Signale für eine baldige Rückführung der Assetkäufe senden, dennoch werde auch hierzulande darüber spekuliert, wann sich die Kommunikation ändern werde. Im Vorfeld der Zinsentscheidung seien aber keine Redebeiträge zu erwarten und es stünden zunächst auch keine wichtigen Datenveröffentlichungen an, die Einfluss auf die Zinsspekulationen hätten. Von der Angebotsseite sei auf die Aufstockungen in den Niederlanden, in Österreich, Deutschland, Italien sowie in Irland hingewiesen. Das Gesamtvolumen erreiche eine Größenordnung von knapp 20 Mrd. EUR.

Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) setze seine Konsolidierung fort. Offensichtlich sei das Potenzial für eine ausgeprägte Aufwärtsbewegung nur gering. Dies zeige sich auch mit Blick auf die 10-jährige Bundrendite, der es bislang nicht gelungen sei, sich deutlicher von der -0,2%-Marke nach oben abzusetzen. Auf Widerstände treffe der Bund-Future (September-Kontrakt) im Bereich 172,00/15. Unterstützungen würden die Analysten um 171,00 lokalisieren. (07.06.2021/alc/a/a)