Staatsanleihen: Solide Grundstimmung


19.11.21 09:05
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - In der ablaufenden Woche war die schwache Nachfrage bei der Auktion der 30-jährigen Bund (Zeichnungsquote von lediglich 1,1) das Bemerkenswerteste, während Hamburg mit der 30-jährigen LSA durchaus erfolgreich war, so die Analysten der Helaba.

An der insgesamt soliden Stimmung am Rentenmarkt habe die Auktion am Mittwoch aber wenig verändert. Ein wichtiges Thema im Markt bleibe die Ausweitung des Bund-Swap-Spreads, die ungeachtet der veränderten Collateral-Regeln des Eurosystems weiterhin bestehe. Neue Impulse vom Primärmarkt stünden heute nicht an und auch datenseitig sei kaum marktbewegender Einfluss abzuleiten. Mittelfristig würden die Analysten aber aufgrund des freundlichen Konjunkturbildes von Belastungen für den Rentenmarkt ausgehen.

Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) pendele bereits die gesamte Handelswoche zwischen den 55- und 100-Tagelinien. Ausbruchsversuche über letztgenannte seien trotz konstruktiver Indikatoren (MACD, DMI, ADX) mehrfach gescheitert. Dies mahne zwar zur Vorsicht. Sollte der Sprung aber dennoch gelingen, entstehe Raum bis 171,95 und in diesem Fall würden die Analysten mit einer beschleunigten Aufwärtsbewegung rechnen. (19.11.2021/alc/a/a)