Staatsanleihen: Reichlich Angebot zu absorbieren


01.10.20 08:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Rentenmarkt hat sich infolge besser als erwartet ausgefallener US-Daten (ADP, Chicago PMI) abgeschwächt, sodass sich die Konsolidierung unterhalb des Kontrakthochs fortsetzt, so die Analysten der Helaba.

Die Bobl-Aufstockung sei problemlos verlaufen. Das Papier sei bei einer Zuteilungsrendite von -0,73% 2,1-fach überzeichnet worden. Heute müssten zahlreiche Emissionen in Spanien und Frankreich vom Markt absorbiert werden. Immerhin liege das Gesamtvolumen bei mehr als 16 Mrd. EUR. Die Spreads hätten sich in letzter Zeit per saldo wenig bewegt. Der Renditeaufschlag 10-jähriger SPGBs gegenüber Bundesanleihen pendele seit August zwischen 73 und 83 Basispunkten.

Der Rentenmarkt bleibe aufgrund zahlreicher Unsicherheitsfaktoren latent unterstützt. Zu nennen seien das Infektionsgeschehen, die US-Wahl oder der Brexit. Auch der fehlende Preisdruck und die rückläufigen Inflationserwartungen würden für Unterstützung sorgen. Insofern dürften Rücksetzer beim Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) als Kaufgelegenheit genutzt werden. Da zudem der technische Ausblick konstruktiv sei, scheine ein Test des Kontrakthochs bei 175,08 weiterhin möglich zu sein. (01.10.2020/alc/a/a)