Staatsanleihen: Konsolidierung


19.11.20 08:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Rentenmarkt konsolidiert auf erhöhtem Niveau, denn die Argumente für steigende und sinkende Kurse halten sich derzeit die Waage, so die Analysten der Helaba.

Vertreter der Europäischen Zentralbank hätten zuletzt immer wieder darauf hingewiesen, dass es im Dezember zu weiteren Lockerungsmaßnahmen kommen werde - unabhängig der Hoffnungen auf einen Impfstoff und einer konjunkturellen Erholung im Verlauf des nächsten Jahres. Auch heute stünden wieder Reden diverser Notenbanker auf dem Programm. Derweil habe die Bundesagentur gestern keine Mühe mit der Aufstockung der Bund August 2030 gehabt. Immerhin habe es sich um die letzte Erweiterung im langen Laufzeitsegment in diesem Jahr gehandelt. Heute gebe es umfangreiche Aktivitäten in Spanien und Frankreich mit einem Gesamtvolumen von bis zu 12,5 Mrd. EUR.

Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) habe mehr als die Hälfte seiner massiven Verluste infolge der Impfstoffhoffnungen wettmachen können. Zwar habe sich mit Überschreiten der 55-Tageslinie das technische Bild aufgehellt, zu einem Test des 61,8%-Retracements des Abwärtsimpulses bei 175,62 sei es bislang aber nicht gekommen. Insofern scheine es auch zu früh, um auf erneute und weiterreichende Kursgewinne zu setzen. Eine erste Unterstützung liefere die 100-Tagelinie bei 174,30. (19.11.2020/alc/a/a)