Staatsanleihen: Freundlicher Jahresauftakt


05.01.21 08:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) startete mit Gewinnen ins Jahr und notierte im Tageshoch bei 178,37, so die Analysten der Helaba.

Einen Aufwärtsimpuls habe es temporär durch die Einkaufsmanagerindices des Verarbeitenden Gewerbes in Spanien und Italien gegeben. Zwar seien diese leicht gestiegen, hätten jedoch unterhalb der Erwartungen gelegen. Die Bundesländer würden für eine Verlängerung des Lockdowns plädieren, wodurch konjunkturelle Sorgen geschürt würden.

Im Euroraum habe die Europäische Zentralbank gestern wieder ihr Anleihekaufprogramm aufgenommen. Die wirtschaftlichen Auswirkungen durch die Corona-Pandemie würden für ein hohes Emissionsvolumen sorgen. Heute versteigere die Bundesfinanzagentur eine Schatzanweisung im Umfang von 6 Mrd. EUR. Die Rendite der 2-jährigen Benchmarkanleihe liege momentan bei -0,72%. 10-jährige BTPs würden aktuell 112 Basispunkte über dem deutschen Pendant rentieren. In Spanien und Portugal würden sich die 10J-Spreads auf jeweils 62 Basispunkte belaufen.

Die Sorgen vor einer Verlängerung des Lockdowns dürften auch heute für Nachfrage nach vermeintlich sicheren EWU-Kerntiteln sorgen und den Bund-Future stützen. Gleiches gelte für die Veröffentlichung des ISM-Indizes des Verarbeitenden Gewerbes in den USA. Von technischer Seite sei positiv zu erwähnen, dass gestern die 21-und 55-Tagelinien bei 177,80/81 überschritten worden seien. Die nächsten Hürden würden die Analysten im Bereich 178,44/58 und bei 178,77 lokalisieren. Unterstützungen lägen zunächst bei 177,80/81. (05.01.2021/alc/a/a)