Staatsanleihen: Fehlende Impulse


06.07.21 09:00
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Primärseitig wird es heute mit den Linkern der Bundesfinanzagentur interessant, so die Analysten der Helaba.

Zwei BundEURi-Aufstockungen stünden auf der Agenda. Zudem sei Österreich aktiv im mittleren und langen Segment. In Großbritannien wolle das DMO insgesamt über 4 Mrd. GBP einnehmen. Unter anderem stehe ein Ultralangläufer im Kalender. Ob davon allerdings Impulse für das Marktgeschehen ausgehen würden, dürfe bezweifelt werden.

Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) habe angesichts der fehlenden Impulse aus den USA schwächer tendiert und im späteren Verlauf sorge der steigende Ölpreis für anhaltenden Druck. Das technische Bild sei zudem nicht als idealtypisch zu bezeichnen, obwohl es sich zuletzt aufgehellt habe. Indikatoren wie Stochastik und MACD lägen oberhalb der Signallinien, was Raum für Kursgewinne eröffne. Ein Test der Marke von 173,16 sollte nicht ausgeschlossen werden. Gelinge der Sprung darüber, entstehe Raum bis 174,37. Einen Halt würden die Analysten bei 172,39 (21-Tagelinie) sehen. (06.07.2021/alc/a/a)