Staatsanleihen: EZB bleibt expansiv


20.11.20 09:45
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - EZB-Chefin Lagarde bekräftige gestern auf einer Rede vor dem Europäischen Parlament die Haltung der Notenbank, wonach die EZB die Wirtschaft im Euroraum weiterhin unterstützt wird und wobei die TLTROs und das PEPP wahrscheinlich die Hauptwerkzeuge bleiben werden, so die Analysten der Helaba.

Zudem habe Lagarde auf einen schnellen Einsatz des EU-Wiederaufbaufonds gedrängt. Die Peripheriespreads hätten sich leicht ausgeweitet. Zehnjährige BTPs würden aktuell eine Zusatzrendite von 118 Basispunkten gg. Bunds liefern. In Spanien und Portugal lägen die 10J-Spreads bei 65 bzw. 61 Basispunkten. Am Primärmarkt bleibe es heute ruhig. In der kommenden Woche würden dann Belgien, die Niederlande und Italien aktiv.

Mit nennenswerten Impulsen würden die Analysten heute nicht rechnen, zumal sich der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) oberhalb der Marke von 175,00 etabliert zu haben scheine und es keine wesentlichen Datenveröffentlichungen gebe. Auf größere Gewinne zu setzten scheine somit verfrüht. Unterstützungen würden die Analysten bei 174,90 und bei 174,35 (100-Tagelinie) ausmachen. Hürden seien bei 175,50 und bei 175,62 zu finden. (20.11.2020/alc/a/a)