Staatsanleihen: Bund-Future stabilisiert sich


14.01.21 08:47
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) setzte gestern zu einer Gegenbewegung zu den Verlusten vom Wochenstart an, so die Analysten der Helaba.

Unterstützt worden seien vermeintlich sichere Anlagen wie Bundeswertpapiere durch die weiterhin hohen Infektionszahlen mit Covid-19. Es würden sich mittlerweile die Sorgen verstärken, dass der Lockdown in Deutschland wohl erneut verlängert werden könnte. Geschürt würden die Befürchtungen vor zusätzlichen Wirtschaftseinbußen zudem durch aufkommende Mutationen des Virus, welche ein höheres Ansteckungsrisiko aufweisen und damit die Krise verlängern könnten.

Der Anstieg der US-Zinsstrukturkurve, welcher durch den Reflationtrade ausgelöst worden sei, habe gestern etwas an Dynamik verloren. Der 10/2J-Spread von US-Staatspapieren liege momentan bei 97 Basispunkten. Bei den Peripherieländern seien gestern leicht zurückgehende Spreads zu beobachten gewesen. Im 10J-Bereich betrage die Renditedifferenz zwischen BTPs und Bundeswertpapieren aktuell 108 Basispunkte.

Der Unsicherheitsfaktor Corona sei nach wie vor groß und sorge für ein erhöhtes Risikobewusstsein der Marktteilnehmer. Bei den Fundamentaldaten stehe heute das BIP-Wachstum Deutschlands für das vergangene Jahr im Fokus. Das Chartbild auf Tagesbasis sei insgesamt als getrübt zu bezeichnen. Haltemarken würden die Analysten bei 176,34 und bei 175,84 lokalisieren. Hürden seien zunächst bei 177,53/69 zu finden. (14.01.2021/alc/a/a)