Staatsanleihen: Bund-Future kann sich behaupten


09.10.20 08:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) verzeichnete gestern Gewinne, was hauptsächlich als eine Gegenbewegung zu den Verlusten vom Mittwoch anzusehen ist, so die Analysten der Helaba.

Von den stark steigenden Neuinfektionszahlen sei die zuversichtliche Grundstimmung der Marktteilnehmer momentan kaum beeinträchtigt. So hätten sich die 10J-Peripheriespreads gegenüber Bundeswertpapieren gestern weiter eingeengt. Der Renditevorsprung italienischer Staatspapiere sei mit 127 Basispunkten auf das niedrigste Niveau seit Mai 2018 gesunken. Portugiesische und spanische Titel würden 73 Basispunkte über dem deutschen Pendant rentieren.

Vonseiten der Wirtschaftsdaten sei heute nicht mit Impulsen zu rechnen. Lediglich die Nachrichtenlage um Corona besitze das Potenzial, das Marktgeschehen zu beeinflussen. Die Finanzmarktteilnehmer scheinen sich momentan mit den hohen Neuinfektionszahlen abzufinden, so die Analysten der Helaba. Damit steige jedoch gleichwohl das Potenzial für einen Turnaround zu mehr Sicherheit in der Zukunft. Bis dahin dürfte sich die Konsolidierung aber fortsetzten. Dafür würden im Tageschart auch der sinkende ADX sowie das schwache Kursmomentum sprechen. Die 55-Tagelinie verlaufe heute bei 173,98 und biete ersten Halt. Darunter würden die Analysten Unterstützungen bei 173,74 und 173,06 lokalisieren. Oberhalb der 21-Tagelinie bei 174,28 bestünden Hürden im Bereich 174,61/85. (09.10.2020/alc/a/a)