Staatsanleihen: Bestehende Abwärtsrisiken


04.05.21 09:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) startete durchwachsen in die neue Handelswoche, so die Analysten der Helaba.

Anfängliche Gewinne seien gefolgt gewesen von einer Kursschwäche bis 169,47. Am Ende sei der Future wenig verändert aus dem Handel gegangen. Die Einkaufsmanagerindices des Verarbeitenden Gewerbes in Italien und Spanien würden eine allmähliche Erholung signalisieren und dürften die Risikoaversion der Marktteilnehmer tendenziell reduzieren. Am Primärmarkt werde heute Österreich mit zwei Anleihen aktiv. Die 10J-Rendite der Benchmarkanleihe rentiere momentan bei 0,06%.

Die Bundesfinanzagentur versteigere derweil zwei inflationsgeschützte Bunds im mittleren und ultralangen Laufzeitsegment. Demnächst könne auch mit der Auktion einer grünen Bundesanleihe gerechnet werden. Aktuell würden die Investor Calls dafür stattfinden. Die 10-Renditen der Peripherieländer hätten sich zum Wochenstart leicht reduziert. BTPs würden aktuell bei 0,83% rentieren.

Die technische Ausgangslage sei nach wie vor mit Risiken behaftet. So sei der kurzfristige Abwärtsimpuls intakt und der MACD sei unterhalb seiner Signallinie gen Süden gerichtet. Haltemarken würden die Analysten an den markanten Tiefs bei 169,24/29 lokalisieren. Widerstände bestünden bei 170,56 und bei 170,97. Hier würden heute die kurzfristige Abwärtstrendlinie und die 21-Tagelinie verlaufen. (04.05.2021/alc/a/a)