Staatsanleihen: Ausblick konstruktiv


19.07.21 08:57
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Markt für Staatsanleihen profitiert von der Aussicht auf eine fortgesetzt lockere Geldpolitik sowohl in den USA als auch in der Eurozone, so die Analysten der Helaba.

Zudem sorge die Ausbreitung der Corona-Delta-Variante für Kopfzerbrechen und stelle für die konjunkturelle Erholung ein Risiko dar, was wiederum Einfluss auf die Entscheidung der Zentralbanken habe. Vor diesem Hintergrund werfe die EZB-Ratssitzung am Donnerstag lange Schatten voraus - auch vor dem Hintergrund, dass aufgrund des neuen Inflationsziels eine Änderung der Forward Guidance in Aussicht gestellt worden sei.

Am Primärmarkt bleibe es in dieser Woche sehr ruhig. Auf dem Programm stünden innerhalb der Eurozone lediglich zwei Emissionen der Bundesfinanzagentur. Morgen werde die Bundesanleihe November 2028 um 4,0 Mrd. und am Mittwoch die Bund August 2048 um 1,5 Mrd. EUR aufgestockt. Aufgrund der fehlenden Konkurrenz dürfte es keine größeren Probleme geben.

Das technische Bild des Bund-Futures (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) sei konstruktiv, zumal heute Morgen ein neues Kontrakthoch bei 175,40 markiert worden sei. Der nächste Widerstand sei bei 175,70 zu finden. Inzwischen sei es aber zu einer leicht überkauften Marktlage gekommen. (19.07.2021/alc/a/a)