Staatsanleihen: Aufwärtsimpuls intakt


21.07.21 09:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die steigenden Corona-Infektionen sorgen weiterhin für Unsicherheit und so sind die Kurse deutscher Staatsanleihen erneut gestiegen, so die Analysten der Helaba.

Die Rendite 10-jähriger Bundesanleihen habe die -0,40%-Marke unterschritten und der Trend zur Kurvenverflachung setze sich fort. Zudem hätten die Realrenditen neue Tiefstände markiert.

In diesem Umfeld habe die Bundesfinanzagentur keine Mühe bei der Aufstockung der 7-jährigen Bund gehabt. Die Zuteilung sei bei -0,58% und einem Bid/Cover-Ratio von 1,6 erfolgt - deutlich höher als zuletzt. Heute folge die Erweiterung der Bund August 2048 um 1,5 Mrd. EUR.

Am technischen Bild habe sich mit dem Erreichen eines neuen Kontrakthochs nichts verändert. Der Aufwärtsimpuls sei intakt und der nächste Widerstand zeige sich bei 176,64, hergeleitet vom fortlaufenden Kontrakt. Erste Unterstützungen seien um 175,24 und bei 174,45 zu finden. (21.07.2021/alc/a/a)