Staatsanleihen: Aufwärtsimpuls


03.09.20 08:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) verzeichnete gestern zu Beginn des Handels Gewinne, sodass die Marke von 176,00 überschritten wurde, so die Analysten der Helaba.

Die heutigen Veröffentlichungen dürften zu einer Erhöhung des Sicherheitsbedürfnisses der Marktteilnehmer beitragen. Besonders die Service-PMIs hätten das Potenzial, den Future zu stützen. Das Chartbild auf Tagesbasis helle sich im Zuge der gestrigen Gewinne etwas auf. So leite der MACD unterhalb seiner Signallinie eine Drehbewegung gen Norden ein und das Kursmomentum nähere sich der Nulllinie. Für eine Entwarnung sei es jedoch noch zu früh, denn die Abwärtsbewegung von Anfang August sei intakt. Diese stelle bei 176,82 einen ersten Widerstand dar. Die Unterstützungen würden 175,78/82; 174,65; 172,57 betragen. Die Widerstände lägen bei 176,82; 177,25/37.

Zehnjährige Staatsanleihen der Peripherieländer hätten gestern ihre Erholungsbewegung fortgesetzt. Die 10J-Rendite von SPGBs liege momentan bei 0,35% und damit 2 Basispunkte unterhalb des portugiesischen Pendants. Die Versteigerung der ersten grünen Bundesanleihe sei gestern ein voller Erfolg gewesen. Das Emissionsvolumen habe sich auf 6,5 Mrd. EUR belaufen, wobei 500 Mio. EUR in den Eigenbestand aufgenommen worden seien. Wie von der Bundesfinanzagentur erhofft sei die Anleihe ausgewogen und breit gefächert an nationale und internationale Investoren zugeteilt worden. Für das vierte Quartal sei mit einer grünen Bobl zu rechnen. (03.09.2020/alc/a/a)